Karlsruher SC — FC Valencia 7:0, UEFA-Pokal 1993



Dienstag, 2. November 1993, 25.000 Zuschauer im Wildpark-Stadion in Karlsruhe, Schiedsrichter Zbigniew Przesmycki (POL).

Karlsruher SC

Oliver Kahn – Michael Wittwer, Slaven Bilić, Dirk Schuster, Rainer Schütterle (71. Dirk Klinge), Eberhard Carl, Wolfgang Rolff, Manfred Bender, Waleri Schmarow, Edgar Schmitt (82. Rainer Krieg), Sergei Kirjakow

Trainer: Winfried Schäfer

FC Valencia

José Manuel Sempere – Miodrag Belodedici, José Pérez Serer (46. José Gálvez), Francisco Camarasa, Fernando Giner, Tomás Rivera, Quique Flores (64. Eloy Olaya), Fernando, Álvaro Cervera, Predrag Mijatović, Juan Antonio Pizzi
Trainer: Guus Hiddink

Tore

1:0 Edgar Schmitt (29.)
2:0 Edgar Schmitt (34.)
3:0 Rainer Schütterle (37.)
4:0 Waleri Schmarow (46.)
5:0 Edgar Schmitt (59.)
6:0 Edgar Schmitt (63.)
7:0 Slaven Bilic (90.)

Karten

Wolfgang Rolff, Edgar Schmitt – José Pérez Serer, Francisco Camarasa, Miodrag Belodedici, Tomás Rivera, Álvaro Cervera

Bemerkenswertes zum Spiel

Der Karlsruher SC war zum ersten Mal überhaupt für den UEFA-Pokal qualifiziert. In der ersten Runde setzte man sich mit einem 2:1-Heimsieg und einem 0:0-Auswärtsremis gegen PSV Eindhoven durch. Der Gegner in der zweiten Runde, der FC Valencia, war zu diesem Zeitpunkt Tabellenführer der Primera Division. Das Hinspiel war mit 1:3 in Spanien verloren gegangen. Das Rückspiel fand vor ausverkauftem Haus statt. Trainer Winfried Schäfer war für dieses Spiel von der UEFA gesperrt und wurde durch seinen Co Edmund Becker vertreten.

Details zum Spielverlauf finden sich auf der Wikipedia-Seite „Das Wunder vom Wildpark“



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.