Real Madrid — Eintracht Frankfurt 7:3, Finale Europapokal der Landesmeister 1960


18. Mai 1960, 135.000 Zuschauer im Hampden Park in Glasgow, Schiedsrichter John Mowat (Schottland).

Real Madrid

Rogelio Domínguez – Marquitos, José Santamaría, Pachín – José María Zárraga, José María Vidal – Canario, Luis del Sol, Alfredo Di Stéfano, Ferenc Puskás, Francisco Gento

Trainer: Miguel Muñoz

Eintracht Frankfurt

Egon Loy – Friedel Lutz, Hermann Höfer – Hans Weilbächer, Hans-Walter Eigenbrodt, Dieter Stinka – Richard Kreß, Dieter Lindner, Erwin Stein, Alfred Pfaff, Erich Meier

Trainer: Paul Oßwald

Tore

0:1 Richard Kreß (18.)
1:1 Alfredo Di Stéfano (27.)
2:1 Alfredo Di Stéfano (30.)
3:1 Ferenc Puskás (45.)
4:1 Ferenc Puskás (56., Elfmeter)
5:1 Ferenc Puskás (60.)
6:1 Ferenc Puskás (71.)
6:2 Erwin Stein (72.)
7:2 Alfredo Di Stéfano (73.)
7:3 Erwin Stein (75.)

Besonderes

Bei Wikipedia wird auf einen Artikel verlinkt, der dieses Spiel „als von vielen als eines der besten je ausgetragenen Fußballspiele“ angesehen bezeichnet. Hier kann man sich über die komplette Spieldauer selbst ein Bild davon machen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.